Praktischer Tag in der 4/5/6

Es war wieder soweit, der „Praktische Tag“ bei den Falken, Trollen und Füchsen stand auf dem Programm. Einmal pro Halbjahr helfen die 4/5/6er an unterschiedlichen Orten mit ihrer Arbeitskraft aus. Diesmal standen der Wildpark, Gärtnerei „Bunte Beete“ und Schulgarten und Schulküche auf dem Plan.

Prakt Tag Wildpark 04-20174 (11)

Hier ein paar Eindrücke von SchülerInnen:

Ich war bei Martina im Schulgarten. Pheline war auch dort und ich habe mit ihr zusammen mehrere Pflanzen eingepflanzt. Auch haben wir gemeinsam ein Beet gejätet. An einem Baum entdeckten wir ein Insekt, das wir später bestimmten. Es sah aus wie eine Pferdemücke mit Wespenmuster und Skorpionsstachel – es war eine Schnake. Schön fand ich vor allem das Essen, dass wir in den Pausen von unserem Küchentrupp bekamen. (Sophia)

Gestern war ich in Gremmelin. Wir haben Unkraut gezupft. Ich fand am besten, als wir Traktor gefahren sind. Was ich nicht gut fand, war das Unkrautzupfen. (Gabriel)

Ich war im Wildpark und habe da das Damwildgehege sauber gemacht. Ein paar Kinder waren bei den Ziegen und im Gelände um das Dammwildgehege, um sauber zu machen. Ich fand am schönsten, dass ich beim Damwild sauber machen konnte. Jonas B. und mir ist die Schubkarre mit dem Mist vor dem Container ausgekippt und wir mussten alles wieder einsammeln. (Aaron)

Wir haben erst einen Baumstamm von der Schule in den Schulgarten geholt und dann geschliffen. Dann überlegte jeder, wie das Insektenhotel aussehen sollte und fertigte eine Skizze dazu an. Am Ende entschieden wir uns für Taminos Fantasietier. Er übertrug seine Skizze auf den Baumstamm. Wir bohrten auf den Linien Löcher in den Stamm, so dass die Insekten einziehen können. (Lennard)

Am praktischen Tag war ich zum Kochen in der Küche. Wir schnitten als erstes Gemüse, schmierten Brote und machten Tee. Das Ganze haben wir dann mit den Kindern aus dem Schulgarten, dem Insektenhotel und dem Lehmofen zusammen gegessen und getrunken. Als nächstes haben wir Kartoffelecken geschnitten, gewürzt und in den Ofen gegeben. Der letzte Schritt war Apfel- und Pflaumenmus kochen. Noch schnell einen Teig geknetet – dann füllten wir das Mus in den Teig und schoben die Taschen in den Ofen. Am Ende der Zeit aßen wir die Apfel- und Pflaumentaschen und die Kartoffeltaschen. (Lewin)

Wir haben mit Gabriel ein Dach für den Lehmofen gebaut. Ich habe Bretter getragen und befestigt. Außerdem habe ich mit Benjamin und Melvin die Rinde von den Brettern abgemacht, um sie dann endgültig an den Stützbalken zu befestigen. Dann räumten wir auf, sind aber leider nicht mit dem Dach fertig geworden. (Finn)

Über Freie Schule Güstrow e.V. (1102 Artikel)
Anders lernen - die Freie Schule Güstrow - in der Bistede 5

Schreibe einen Kommentar

Entdecke mehr von Freie Schule & KITA Kleckerburg

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner