Vortrag über das Konzentrationslager Ravensbrück

Am 20. Januar kam Johannas Mutti Katharina zu uns in die 7/8 der Luchse und erzählte uns etwas über die Konzentrationslager im Dritten Reich, dabei spezialisierte sie sich auf das KZ in Ravensbrück hier in Mecklenburg – Vorpommern. In diesem KZ wurden ca. 143 000 Frauen inhaftiert. Darunter viele Jüdinnen, aber auch Kommunistinnen, Prostituierte, Sinti, Roma… – ca. 40 000 bis 50 000 Menschen davon überlebten das Lager nicht.

Am Anfang des Vortrages erklärte sie uns erst einmal, was ein KZ ist. Dann erzählte sie uns, dass sie sich vor einiger Zeit zwei Tage mit drei Zeitzeuginnen in der KZ Gedenkstätte Ravensbrück aufhielt. Sie zeigte uns gefilmte Interviews mit den Zeitzeuginnen. Das erste Interview war mit einer Frau namens Ilse Heinrich. Diese wurde im Güstrower Schloss gefangen gehalten, weil sie nicht auf dem Feld arbeiten wollte und somit als arbeitsscheu und asozial galt. 1944 kam sie von dort in das KZ Ravensbrück.

Uns Luchse erschütterte sehr, wie die Nazis mit den Häftlingen umgingen und wie die Aufseherinnen ohne schlechtes Gewissen in Villen schlafen konnten, während die Gefangenen sich mit bis zu 100 Personen in den dreckigen Baracken quälten. Auch erschütterte uns, wieviel Gewalt auf die Zeitzeuginnen ausgeübt wurde.

Joss von den Luchsen

Über Freie Schule Güstrow e.V. (1102 Artikel)
Anders lernen - die Freie Schule Güstrow - in der Bistede 5

Schreibe einen Kommentar

Entdecke mehr von Freie Schule & KITA Kleckerburg

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner