Ausstellung „Hass vernichtet“ im Sek II-Bereich

So Corona es zulässt, eröffnen wir nächste Woche Mittwoch eine interessante Fotoausstellung im Bereich der Sekundarstufe II.

Die Menschenrechtsaktivistin Irmela Mensah-Schramm ist zu Besuch an der Freien Schule in Güstrow. Sie beseitigt seit mehr als 30 Jahren bundesweit rassistische, antisemitische und menschenverachtende Sticker und Hassparolen mit Schaber, Lösungsmittel, Filzstift, Farbe oder Spraydose.

Am Vormittag des 28. Oktobers berichtet sie interessierten Schülerinnen und Schülern in drei Workshops von ihrem Engagement. Im Zentrum steht dabei das gemeinsame kreative Verwandeln von Hassbotschaften und die Diskussion der Frage, wie jede und jeder selbst auf Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit und Hass reagieren kann.

Die Fotoausstellung, die am 28. Oktober um 14:30 im Zuge der Jüdischen Gedenktage eröffnet wird, zeigt das Engagement und die Zivilcourage der Aktivistin.

Schülerinnen und Schüler des „Schule ohne Rassismus Kurses“ führen Interessierte nach vorheriger telefonischer Anmeldung noch bis zum 18. November durch die Ausstellung.

Über Freie Schule Güstrow e.V. (1102 Artikel)
Anders lernen - die Freie Schule Güstrow - in der Bistede 5

Entdecke mehr von Freie Schule & KITA Kleckerburg

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner