Aktueller Corona-Stand und letzter Schultag der 12er

Liebe Eltern, Schüler und Schülerinnen, liebe Kolleginnen und Kollegen,

die SARS-Co-2 Pandemie nimmt ihren Lauf. Die Situation ist und bleibt ernst. Wir alle stehen vor großen Herausforderungen und haben nun fast die zweite Woche im Home-Office-Modus geschafft.

Unsere Kommunikationswege haben sich etabliert. Vielen Dank an alle Kolleginnen und Kollegen für den guten Austausch und die Organisation des digitalen Unterrichtes. In den Gruppen von 9-12 läuft die Versorgung mit Aufgaben über die Plattform Teams sehr gut. Alle Teamerinnen und Teamer stehen mit ihren Schülerinnen und Schülern in engem Kontakt und können die gestellten Aufgaben gemeinsam abarbeiten. Auch in den Gruppen der Grundschule und der Orientierungsstufe sowie bei den 7/8ern sind Wege und Möglichkeiten, sei es per Mail oder auch durch Teams, gefunden worden, um alle Schülerinnen und Schüler zu versorgen.

Ich versuche, aus dem Homeoffice, ebenfalls alle zu erreichen und die Koordinatorinnen zu ermutigen, die Probleme in ihren Bereichen anzusprechen, sodass wir sie gemeinsam lösen können. Mir ist bewusst, dass dies kein realer Unterricht ist. Uns muss es aber gelingen für die Schülerinnen und Schüler gute Voraussetzungen für das Lernen unter diesen extremen Bedingungen zu schaffen, den Willen zu arbeiten zu stärken und eine Anschlussfähigkeit nach der Krise zu erreichen.

Auch für unsere Eltern, gerade im Grundschulbereich, sind die Anforderungen extrem. Arbeit, Homeoffice, Kinderbetreuung und Schulaufgaben zu organisieren und abzuarbeiten sind eine große Herausforderung. Hier auch ein großer Dank an unsere Elternschaft. Mir ist eure Leistung bewusst.

Liebe Abiturientinnen und Abiturienten, heute wäre euer offizieller letzter Schultag. Leider können wir diesen unter den gegebenen Umständen nicht entsprechend würdigen. Dieser Tag markiert aber euren letzten Schultag in eurer Schullaufbahn. Ihr habt 12 oder 13 Jahre gelernt und gearbeitet – habt euch gefreut, dass euer Ziel nun erreicht ist. Ich wünsche euch trotzdem einen schönen Tag. Wir werden natürlich nachdenken, wie wir eine würdige und freudige Verabschiedung organisieren können. Hoffentlich bleibt es bei unseren Plänen im Güstrower Barlach-Theater diese Verabschiedung zu feiern. Sobald wir näheres über Prüfungstermine wissen, werden wir euch informieren und die Durchführung der Abi-Prüfungen organisieren. Nutzt die euch verbleibende Zeit bis zum 20.04.2020, um euch auf eure Prüfungsfächer vorzubereiten. Wir stehen bereit euch dabei zu unterstützen.

Am Mittwoch haben die Kultusminister getagt und einen einheitlichen Beschluss zu den Prüfungen gefasst. Für MV bedeutet das, dass die Abiturprüfungen und die Prüfungen zur Mittleren Reife stattfinden werden. Im März und April werden keine Prüfungen stattfinden. Eine genaue Zeitstruktur wird zurzeit ausgearbeitet. Kollegen und Kolleginnen sowie Schülerinnen und Schüler sollen ausreichend Zeit zur Vorbereitung bekommen. Keiner soll benachteiligt werden, alles soll zu gleichen Konditionen stattfinden. Ich stehe mit dem Bildungsministerium, mit dem Schulamt Rostock und mit dem Schulleiter des Brinckman-Gymnasiums,in engem Kontakt. Sobald es genaue Informationen gibt, können wir loslegen und neu planen. Die wichtigsten Informationen zu den Prüfungen sind unter folgendem Link nachzulesen.

Ich hoffe natürlich, dass all die getroffenen Maßnahmen ihre Wirkung erzielen und wir am 20. April wieder den normalen Schulbetrieb aufnehmen können – bis dahin kann aber viel passieren, sodass von Tag zu Tag unsere Arbeit geplant werden muss.

Bis hier hin vielen Dank an alle.

Dr. Ralf Boldt

Über Freie Schule Güstrow e.V. (1102 Artikel)
Anders lernen - die Freie Schule Güstrow - in der Bistede 5

Entdecke mehr von Freie Schule & KITA Kleckerburg

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner