Von Deutschland nach Lettland

Aufgeregt trafen sich am Sonntag früh zwölf Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen 9, 10, 10+, 11 am Güstrower Bahnhof mit ihren Lehrerinnen Olga und Jacky, um sich mit Bus, Bahn und Flugzeug auf die Reise ins lettische Jelgava zu begeben. Jelgava ist eine Kleinstadt mit 61.000 Einwohnern, die eine Stunde südwestlich von der Landeshauptstadt Rigas entfernt liegt.

Dort wurden unsere SchülerInnen am späten Nachmittag an der Jelgavas 5. vidusskola, einer Sekundarschule von ihren Gastfamilien in Empfang genommen. Nach einem kleinen Kennenlernen im neuen Zuhause ging es mit einem Großteil der SchülerInnen zum Schlittschuhlaufen, so dass man sich als Gruppe erst einmal kennenlernen konnte.

Am heutigen Montag trafen sich dann alle zu einem traditionellen lettischen Frühstück, welches von allen SchülerInnen gemeinsam vorbereitet wurde.

Anschließend ging es zu einer Warmup-Veranstaltung in die Aula und danach in eine Lettisch-Stunde. Danach wurden die in Güstrow vorbereiteten Präsentationen zur Geschichte, Wirtschaft, Geografie und Politik vor. Nach einer Mittagspause gab es noch eine gemeinsame Physikstunde, bei der in zweisprachigen Teams zusammengearbeitet wurde.

In den nächsten Tage sind noch zahlreiche Aktionen geplant. So soll es ein scavenger hunt durch Jelgava (eine Schnitzeljagd), ein Besuch in der Nationalbibliothek in Riga und ein gemeinsames Volleyballturnier geben.   


Entdecke mehr von Freie Schule & KITA Kleckerburg

Melde dich für ein Abonnement an, um die neuesten Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Über Freie Schule Güstrow e.V. (1099 Artikel)
Anders lernen - die Freie Schule Güstrow - in der Bistede 5

Entdecke mehr von Freie Schule & KITA Kleckerburg

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner