Information der Schulleitung

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,

Am 15.03.2020 informierten wir hier über den Beschluss der Landesregierung zur Schließungen der Schulen und KITAS bis zum 19.04.2020 in MV. In diesem Beitrag findet ihr auch den Elternbrief der Bildungsministerin und weitere wichtige Informationen.

Zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie ist es aus virologischer Sicht die wichtigste Aufgabe die Infektionsketten zu unterbrechen, um einen exponentiellen Anstieg der COVID-19 –Erkrankung zu mildern und zeitlich zu verschieben. Die Infektionswelle hat Deutschland erreicht und kann nicht mehr verhindert werden. Daher sind die drastischen Maßnahmen wie die Verminderung der Sozialkontakte, Mindestabstand, Reduktion des öffentlichen Lebens und Einhaltung der Hygienestandards absolut notwendig.

Für uns bedeutet das, dass die Schule und die Kita geschlossen bleiben. In der KITA wird die Notfallbetreuung aufrechterhalten (siehe Selbsterklärung_Notfallbetreuung). Im Konkreten heißt das, dass alle schulischen Veranstaltungen, Elternversammlungen, Hospitationen, Praktika, Weiterbildungen und private Veranstaltungen untersagt und abgesagt sind.

Auch unsere Lehrerinnen, Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher sind aufgefordert den größten Teil der Arbeit von zu Hause aus zu erledigen, Notdienste aufrechtzuerhalten und den digitalen Unterricht zu organisieren.

Ich möchte an dieser Stelle auf die Informationen des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur hinweisen, welches über aktuelle Entwicklungen im Bildungsbereich im Zusammenhang mit der Corona-Krise informiert. Dort könnt ihr auch die Ankündigungen zu den Veränderungen der Abschlussprüfungen zu lesen. Konkrete Planungen dafür gibt es aber seitens des Ministeriums noch nicht und wir müssen abwarten. Umso mehr muss es uns daher gelingen, auch unter diesen Bedingungen unsere Schüler und Schülerinnen auf die Abschlussprüfungen gut vorzubereiten.

Hierfür können wir die an der Freien Schule Güstrow schon gut etablierten digitalen Ressourcen nutzen. Uns ist es gelungen schon recht frühzeitig das Softwarepaket „office 365 for business“ mit all seinen Apps für Schüler und Schülerinnen als auch für unsere Kolleginnen und Kollegen zugänglich zu machen.

Im Vordergrund steht hier die Anwendung der Plattform Teams. Alle Kolleginnen und Kollegen stehen hierüber in Kontakt und sind über Unterteams miteinander organisiert. Rubriken für Arbeitsgruppen und Teamsitzungen sind eingerichtet;- auch alle Protokolle sind archiviert und können über Dateien nachgelesen werden.

Für unsere Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9 können digital Aufgaben in Form von spezifischen Assignments gestellt, kontrolliert und ausgewertet werden. Sogar Online-Tests und -Klausuren sind möglich. Der erste Mathetest ist angekündigt. Die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen können und sollen jetzt die Zeit nutzen, um sich optimal auf ihre Prüfungen vorzubereiten. Die Materialien stehen zu Verfügung und die Kontakte zu den Lehrerinnen und Lehrern sind sichergestellt.

Die digitale Unterrichtsversorgung an der Freien Schule Güstrow ist sehr gut angelaufen, nicht nur in den Abschlussklassen. Ich sehe es mit Freude und Anerkennung, dass viele Kolleginnen und Kollegen diese Möglichkeiten nutzen, um untereinander in Kontakt zu bleiben und den digitalen Unterricht abzusichern.

Bei Fragen und Problemen zur Betreuung und zum Unterricht ist die Schule täglich von 08.00 bis 14.00 Uhr mit einem Notdienst besetzt. Täglich, fast stündlich kann sich die Situation ändern. Wir werden euch über Veränderungen der Lage zeitnah informieren.

Vielen Dank

Dr. rer. nat. habil. Ralf Boldt, Schulleiter FSG

Ein Gruß von der Rostocker Uniklinik, Station Hämatologie/Onkologie –
zu der unsere Nähgruppe regelmäßig Glückskissen bringt

#wirbleibenzuhause #flattenthecurve, #bleibtfürunsdaheim

Über Freie Schule Güstrow e.V. 1110 Artikel
Anders lernen - die Freie Schule Güstrow - in der Bistede 5